Komplexe Suche


Buchung

Sie können Ihre Buchung hier online an den gewählten Campingplatz senden. Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.

Sie erhalten eine automatisch generierte E-Mail mit Ihren Buchungsdaten. Diese E-Mail garantiert nicht, dass die gewählte Unterkunft für das angegebene Datum zur Verfügung gestellt wird. Wir senden Ihnen innerhalb von 4 Tagen ein Bestätigungsschreiben oder wir bieten Ihnen eine alternative Unterkunft oder ein Datum an, falls wir bereits ausgebucht sind.

Bitte beachten Sie, dass der Mindestaufenthalt 4 Nächte in Mobilheimen, Bungalows, Zelten und Wohnwagen zu vermieten ist. Wir können einen kürzeren Aufenthalt nur in besonderen Fällen, zB. Last Minute.

Wenn Sie eine Gruppenbestellung aufgeben möchten, senden Sie diese bitte hier.

Alle notwendigen Informationen, Buchungs- und Zahlungsbedingungen finden Sie in unserer Bestätigung. Sie zahlen Ihre Anzahlung (in der Regel 50%) nach Erhalt Ihrer Bestätigung auf dieser Website mit Kreditkarte oder Sie können Geld auf unser Bankkonto überweisen. Informationen zu Zahlungen finden Sie hier.

Falls Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, kontaktieren Sie bitte den Campingplatz direkt per E-Mail oder telefonisch oder die Kollegen unseres zentralen Verkaufsbüros stehen Ihnen unter booking@balatontourist.hu oder telefonisch unter +36 88 855 444 zur Verfügung.

Balatontourist wird die durch die Registrierung erhaltenen persönlichen Daten vertraulich und in Übereinstimmung mit dem geltenden Datenschutzrecht verwalten. Wir legen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten, die wir von unseren Besuchern erhalten, sowie auf die Rechte der Besucher in Bezug auf die Nutzung ihrer Informationen. Für unsere Datenschutzrichtlinie klicken Sie bitte hier.

Grunddaten

Bitte wählen Sie!
Bitte wählen Sie!
Bitte teilen Sie den Anreisetermin mit!
Bitte teilen Sie den Abreisetermin mit!

Personen
Unterkunft Max. Personen: ?, Max. Zusatzbett: ?.

Geben Sie min. ein Person an.
Der angegebene Personenanzahl ist zu viel.
Buchungstyp :
Als Online-Buchung mit sofortiger Online-Kartenanzahlung Diese Option gilt nur für dieses An- und Abreisedatum!

Die Buchung ist in dieser Unterkunft für den angegebenen Zeitraum nicht möglich.

Extra-Dienste und Kurtaxe vor Ort bezahlt

Besteller

Bitte füllen Sie alle Felder aus!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!

Angaben für die Rechnungslegung

Bitte füllen Sie alle Felder aus!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!

BALATONTOURIST Kft.

DATENSCHUTZ-, UND DATENVERWALTUNGSREGLEMENT

I. Einleitung

Name: BALATONTOURIST Kft.
Handelsregisternummer: 20-10-040301
Sitz: 8900 Zalaegerszeg, Ady Endre utca 4.
Ort der effektiven Amtsführung: H-8200 Veszprém, Jutasi u. 23.
Vertreter: Gábor Zoltán Nagy, Generaldirektor
Tel.: +36 (88) 544-400
Fax: +36 (88) 544-401
E-Mail: info@balatontourist.hu

– im Weiteren: Datenverwalter – verfährt im Laufe der Datenverwaltung im Sinne des nachfolgenden Datenverwaltungsreglements (im Weiteren: Reglement). Die jeweils gültige Variante des Datenschutzreglements ist auf der Webseite www.balatontourist.hu zu erreichen.

Der Datenverwalter behält sich das Recht zu einer Änderung wegen der Abstimmung mit dem sich in der Zwischenzeit ändernden Rechtsnormhintergrund und sonstigen internen Regel aufrecht.

Die Geltung des gegenwärtigen Reglements breitet sich auch auf den mit dem Datenverwalter in einem Franchise-, bzw. sonstigen vertraglichen Rechtsverhältnis stehenden Partner (im Weiteren: Vertragspartner) aus.

II. Das Ziel des Reglements

  1. Der Datenverwalter hält im Zusammenhang mit dem auf der Webseite www.balatontourist.hu /im Weiteren: Webseite/ erschienen Inhalt für herausragend wichtig, gleichzeitig verpflichtet er sich, die die von den Besuchern der Webseite zur Verfügung gestellten persönlichen Daten zu schützen, ihr Selbstverfügungsrecht der Informationen zu achten. Er trägt mit der vollkommenen Erfüllung der in diesem Kreis bezüglichen gültigen Rechtsnormen vollkommen zur Schaffung der Möglichkeiten der sicheren Internetbenutzung der Besucher bei.

  2. Das von der Webseite unter dem Menüpunkt „Online Reservierung“ direkt erreichbare www.nethotelbooking.net Portal verwaltet die persönlichen Daten der Besucher vertraulich, im Einklang mit den gültigen Rechtsnormregeln, sorgt für deren Sicherheit, unternimmt technische und organisatorische Vorkehrungen, sowie entwickelt im Interesse der restlosen Einhaltung der Prinzipien des Datenschutzes Verfahrensregeln.

  3. Das Ziel des gegenwärtigen Reglements also ist, dass es die Regeln der Verwaltung der im Tätigkeits- und Erscheinungskreis der Webseite www.balatontourist.hu /im Weiteren: Webseite/ auftretenden, im Franchise-, bzw. sonstigen vertraglichen Rechtsverhältnis (im Weiteren: Vertragspartner) mit dem Datenverwalter stehenden und auf der Webseite erschienen, gemäß des §2 Abs. (1) des Gesetzes Nr. CXII von 2011 über das Selbstverfügungsrecht der Informationen und der Informationsfreiheit, unter die sachliche Geltung des Gesetzes fallenden Tatsachen, Informationen, Daten (im Weiteren gemeinsam: persönliche Daten) des Benutzers, weiterhin den Schutz gegen den Erwerb oder die Benutzung, eventuell Veröffentlichung solcher Daten durch unzuständige Drittpersonen vollkommen sichert.

  4. Der Datenverwalter unternimmt, sichert im Interesse der Verwahrung der Daten alle die mit der Datenspeicherung, Aufarbeitung verbundene Informatik- und sonstige Datenverwaltung unterstützenden Vorkehrungen.

  5. Das gegenwärtige Reglement wurde über die Verfügungen des Informationsgesetzes hinaus, unter Beachtung der Online – Bestellung, der Online – Reservierung, sowie des Online – Zahlungssystems und in deren Einklang, weiterhin in Übereinstimmung mit der Mitteilung aller sonstigen, mit der Betätigung der Webseite und dem Videoüberwachungssystem im Zusammenhang stehenden, in Punkt 1 genannten Daten aufgestellt.

III. Bestimmung grundlegender Begriffe

  • Betroffener: jede aufgrund der bestimmten, persönlichen Daten identifizierte oder – direkt oder mittelbar – identifizierbare natürliche Person;

  • Persönliche Daten: mit dem Betroffenen in Verbindung bringbare Daten – besonders der Name, des Betroffenen, sein Identifikationszeichen, sowie ein oder mehrere für seine physikalische, physiologische, mentale, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität charakteristisches Wissen -, sowie die aus den Daten abziehbare, sich auf den Betroffenen beziehende Schlussfolgerung;

  • Zustimmung: freiwillige und bestimmte Äußerung des Willens des Betroffenen, die auf einer entsprechenden Information basiert, und mit der er unmissverständlich sein Einverständnis zur – zur vollkommenen oder sich auf einzelne Operationen ausbreitenden – Verwaltung der sich auf ihn beziehenden persönlichen Daten erteilt;

  • Datenverwalter: jene natürliche oder rechtliche Person, bzw. über keine Rechtspersönlichkeit verfügende Organisation, die entweder selbständig oder zusammen mit anderen das Ziel der Verwaltung der Daten bestimmt, für die Datenverwaltung (inbegriffen das verwendete Mittel) bezügliche Entscheidungen bringt oder ausführt, oder sie von dem durch sie beauftragten Datenverarbeiter ausführen lässt;

  • Datenverwaltung: Gesamtheit irgendeiner an den Daten durchgeführten Operation oder Operationen unabhängig von dem angewandten Verfahren, so besonders deren Sammeln, Aufnahme, Fixierung, Systematisierung, Speicherung, Änderung, Verwendung, Abfragung, Weiterleitung, Veröffentlichung, Koordination oder Verbindung, Sperrung, Löschen und Vernichtung, sowie das Verhindern der weiteren Verwendung der Daten, Anfertigung einer Ton- oder Bildaufnahme, sowie Fixierung der für die Identifikation der Person geeigneten physikalischen Kennzeichen;

  • Datenweiterleitung: Zugänglichkeitsmachen der Daten für eine bestimmte Drittperson;

  • Datenbearbeitung: die Durchführung der mit den Datenverwaltungsoperationen verbundenen technischen Aufgaben, unabhängig von der zur Durchführung der Operation angewandten Methode und Mitteln, sowie dem Verwendungsort, angenommen dass die technische Aufgabe an den Daten durchgeführt wird;

  • Datenbestand: Gesamtheit der in einer Erfassung verwalteten Daten;

  • Drittperson: solche natürliche oder rechtliche Person, bzw. über keine Rechtspersönlichkeit verfügende Organisation, die weder mit dem Betroffenen, noch dem Datenverwalter oder Datenbearbeiter identisch ist;

IV. Der Datenverwalter

  1. Der Datenverwalter ist der Betreiber der Webseite (im Weiteren: Betreiber), der

Name: BALATONTOURIST Kft.
Handelsregisternummer: 20-10-040301
Sitz: 8900 Zalaegerszeg, Ady Endre utca 4.
Ort der effektiven Amtsführung: H-8200 Veszprém, Jutasi u. 23.
Vertreter: Gábor Zoltán Nagy, Generaldirektor
Tel.: +36 (88) 544-400
Fax: +36 (88) 544-401
E-Mail: booking@balatontourist.hu

  1. Der Datenverwalter sorgt dafür, dass der Betroffene alle in dem gegenwärtigen Reglement beinhalteten Veranlassungen kennen lernen kann. Der Datenverwalter sorgt weiterhin auch dafür, dass das gegenwärtigen Reglement für den Betroffenen erreichbar ist.

  2. Der Datenverwalter überprüft die ihm übergebenen persönlichen Daten nicht, er schließt seine Verantwortung für deren Stichhaltigkeit aus.

  3. Der Datenverwalter unternimmt alles auf die von ihm zu erwartende Art und Weise im Interesse der Sicherung des Schutzes gegen den unberechtigten Zugriff, die Änderung, Veröffentlichung, Löschung, Verletzung, Vernichtung der von ihm verwalteten persönlichen Daten, im Interesse der Garantie der dazu notwendigen technischen Bedingungen.

  4. Für die Rechtsmäßigkeit der Datenverwaltung des mit dem Datenverwalter in einem Rechtsverhältnis stehenden Vertragspartners schließt der Datenverwalter seine Verantwortung aus.

V. Die Prinzipien der Datenverwaltung

  1. Persönliche Daten können ausschließlich zu einem bestimmten Zweck, im Interesse der Rechtsausübung und Verpflichtungserfüllung verwaltet werden. Die Datenverwaltung muss in allen Abschnitten dem Zweck der Datenverwaltung entsprechen, die Aufnahme und Verwaltung der Daten muss ehrlich und gesetzmäßig sein.

– Prinzip der Gebundenheit zum Zweck –

  1. Nur solche persönliche Daten können verwaltet werden, die zur Verwirklichung des Zwecks der Datenverwaltung unumgänglich sind, zum Erreichen des Zweckes geeignet sind. Die persönlichen Daten können nur in der zur Verwirklichung des Zweckes notwendigen Höhe und Dauer verwaltet werden. – Prinzip der Verhältnismäßigkeit, Notwendigkeit –

  2. Die persönlichen Daten bewahren im Laufe der Datenverwaltung so lange ihre Qualität, wie der Kontakt mit dem Betroffenen hergestellt werden kann. Mit dem Betroffenen kann dann der Kontakt hergestellt werden, wenn der Datenverwalter über jene technischen Voraussetzungen verfügt, die zur Herstellung notwendig sind.

  3. Im Laufe der Datenverwaltung müssen die Genauigkeit, Vollkommenheit und – wenn das hinsichtlich des Zweckes der Datenverwaltung notwendig ist – Tagfertigkeit der Daten gesichert werden, sowie das, dass der Betroffene nur für die zum Zweck der Datenverwaltung notwendige Dauer identifiziert werden kann.

  4. Unter der Verwendung der entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen sorgt der Datenverwalter im Interesse des Schutzes der in dem automatisierten Datenbestand gespeicherten persönlichen Daten für die Verhinderung einer zufälligen oder unberechtigten Vernichtung, oder eines zufälligen Verlustes, sowie unberechtigten Zugriffs, Änderung oder Verbreitung.

  5. Die durch den Betroffenen erfolgte Datenleistung ist freiwillig. Der Datenverwalter verwaltet die persönlichen Daten mit dem Einverständnis des Betroffenen.

  6. Der Datenverwalter kann die persönlichen Daten an eine Drittperson nur ausnahmsweise und in jenem Fall weiterleiten, sowie die von ihm verwaltete Datenbasis mit einem anderen Datenverwalter nur in jenem Fall verbinden, wenn der Betroffene sein Einverständnis dazu erteilt hat, oder das Gesetz es erlaubt, und wenn die Voraussetzungen der Datenverwaltung hinsichtlich aller einzelnen persönlichen Daten erfüllt werden.

  7. Der Datenverwalter leitet persönliche Daten an einem sich in einem Drittstaat befindenden Datenverwalter oder Datenverarbeiter nicht weiter.

VI. Kreis der der Datenverwaltung betroffenen Tätigkeiten und Daten1

1. Unterkunftsbestellung:

Kreis der verwalteten Daten:

Name:*
PLZ und Stadt:*
Anschrift (Straße, Hausnummer):*
Telefon:
Fax:
E-Mail:*

2. Online Reservierung:

Kreis der verwalteten Daten:

* Anrede:
* Nachname:
* Vorname:
Name der Firma/des Büros:
* Straße, Hausnummer:
* Stadt:
* Postleitzahl:
* Land:
* Tel:
* Email Anschrift:
* Email Anschrift erneut:

3. Online Bezahlung:

Kreis der verwalteten Daten:

Name des Eigentümers der Bankkarte
Name der die Bankkarte ausstellenden Bank
Nummer, Ablaufdatum der Bankkarte (in einer hh/éé Form), und
bei einer Bezahlung mit Bankkarte, wenn die Bankkarte über einen CVV2 bzw. CVC2 Sicherheitscode verfügt

4. Anmeldung für den Newsletter:

Kreis der verwalteten Daten:

* E-Mail Anschrift:

5. Sonstige, im Zusammenhang mit der Reservierung verwaltete Daten:

Geburtsdatum
Nationalität
Nummer des Reisepasses oder Personalausweises

6. Ausfüllen des Online - Fragebogens:

Der Benutzer genehmigt, dass wir ihm nach der Reservierung und dem Aufenthalt in der Unterkunft einen auf eine anonyme Art ausfüllbaren Fragebogen schicken, in dem er die Möglichkeit hat, die Unterkunft zu bewerten. Das Ausfüllen des Fragebogens ist vollkommen freiwillig, die geleisteten Daten werden nur an die Unterkunft geschickt, in irgendeinem sonstigen öffentlichen Bereich erscheinen sie nicht. Zum Ausfüllen des Fragebogens ist es nicht notwendig, persönliche Daten anzugeben. Das Ziel unserer Ermessung ist die Entwicklung des Dienstleistungsniveaus der Unterkunft.

7. Videoüberwachungssystem

Bezüglich der in den nachfolgenden Einheiten aus einem Grund des Personen- und Vermögensschutzes betätigenden Videoüberwachungssystems machen Informationstafeln die Betroffenen auf deren Betrieb aufmerksam:

Aranypart Camping (8600 Siófok-Szabadifürdő, Szent László u 185.) (im eigenen Betrieb des Datenverwalters)
Európa Camping (8226 Alsóörs, Füredi u 1.) (im Betrieb eines Vertragspartners)
Füred Camping (8230 Balatonfüred, Széchenyi u 24.) (im eigenen Betrieb des Datenverwalters)
Strand-Holiday Camping (8243 Balatonakali, Strand u 2.) (im Betrieb eines Vertragspartners)
Venus Camping (8252 Balatonszepezd, Halász u 1.) (im Betrieb eines Vertragspartners)
Napfény Camping (8253 Révfülöp, Halász u 5.) (im eigenen Betrieb des Datenverwalters)
Vadvirág Camping (8636 Balatonszemes, Lellei u 1-2) (im eigenen Betrieb des Datenverwalters)

VII. Speicherung der persönlichen Daten, Informationssicherheit

  1. Persönliche Daten können nur im Einklang mit den Tätigkeiten gemäß des Punktes 6, zum Zweck der Datenverwaltung verwaltet werden.

  2. Zweck der Datenverwaltung: Kontaktaufnahme und Kontaktierung mit dem Betroffenen, mit dem Ziel der Inanspruchnahme der Registrierung auf der Webseite, verbundener Dienstleistungen, als Grundlage für das Verschicken des Newsletters dienende Datenbasisverwaltung, Marketing, Erhöhung des Niveaus der in das Profil des Datenverwalters passenden Dienstleistung, Aufnahme der im Interesse dessen durchgeführten Marktforschung und Verbrauchergewohnheiten.

  3. Rechtsgrundlage der Datenverwaltung: freiwilliges Einverständnis des Betroffenen aufgrund der vorherigen Information des Datenverwalters.

  4. Dauer der Datenverwaltung: bis zum Bestehen des Kundenkontakts, aufgrund des Antrags des betroffenen bis zum Löschen seiner Email-Adresse oder bis zum Rückzug der sich auf die Verwaltung seiner Daten beziehenden Genehmigung.

  5. Zur Änderung und Löschung der persönlichen Daten, zum Rückzug des Einverständnisses, weiterhin zur Bitte einer Information über die Verwaltung der persönlichen Daten besteht die Möglichkeit mit einer gesandten Mitteilung an die booking@balatontourist.hu, sowie in Verbindung mit einer Online-Reservierung an die direkte Email-Adresse des Vermieters.

  6. Mit Hilfe des unten zu findenden Links des Newsletters kann eine Abmeldung, gemäß des dort Festgehaltenen, erfolgen.

  7. Zu einer Datenweiterleitung kommt es im Falle einer Online-Reservierung, mit dem Einverständnis des Betroffenen, ohne Verletzung seiner Interessen, vertraulich, bei einer vollkommenen entsprechenden Sicherung des Informationssystems (resNweb). In sonstigen Fällen leitet der Datenverwalter die persönlichen Daten des Betroffenen ohne sein Einverständnis nicht weiter, veröffentlicht sie nicht, macht sie Drittpersonen nicht zugänglich, außer wenn das die Rechtsnorm vorschreibt.

  8. Der Datenverwalter sichert eine im Laufe der Dienstleistungserteilung angewandte Informatikumgebung zur Verwaltung der persönlichen Daten auf eine solche Art, dass

  • der Datenverwalter die von dem Betroffenen angegebenen persönlichen Daten mit anderen persönlichen Daten nicht verbindet.

  • alle Änderungen der Daten mit der Angabe des Zeitpunktes der Änderung erfolgen.

  • die fehlerhaften Daten aufgrund einer dementsprechenden Bitte des Betroffenen innerhalb von 24 Stunden gelöscht werden.

  • über die Daten eine Sicherheitsspeicherung erfolgt.

  1. Der Datenverwalter erteilt für die Verwaltung der Daten im Laufe der Bitte zur Information, bzw. zum Einspruch des Betroffenen – so besonders deren Speicherung, Berichtigung, Löschung – den erwarteten Schutz.

  2. Sonstige, nicht direkt, oder indirekt mit dem Betroffenen in Verbindung zu bringende, nicht identifizierbare – im weiteren anonyme – Daten gelten nicht als persönliche Daten.

  3. Besucherregistrierung, Anmeldung, „Cookie“ Verwendung und Webbeobachtung:

Im Laufe unserer Dienstleistungen verwalten wir die anonymen Daten mit Cookies, genehmigten, von Drittpersonen stammenden Cookies, Webbeobachtungsprogrammen und/oder technologischen Lösungen, und verfolgen die Browsergewohnheiten, sowie überwachen und fixieren die Nutzung und den Besuch unserer Webseite, deren Daten wir sammeln, und jene zu einem statistischen Zweck zusammenfassen – auf eine zur Identifikation der benutzenden Person untaugliche Art.

  1. Spezielle Regeln bezüglich des Betriebs eines Videoüberwachungssystems:

    1. Das Videoüberwachungssystem hält die Bildaufnahmen fest.

    2. Ziel der Datenverwaltung: Personen- und Vermögensschutz.

    3. Lagerort der Aufnahme: die in Punkt 7 bestimmten Einheiten des Datenverwalters, bzw. Vertragspartners, als Betreiber (im weitren: Betreiber).

    4. Rechtsgrundlage der Datenverwaltung: freiwilliges Einverständnis des Betroffenen aufgrund der in einer Schildform des Betreibers angebrachten Information. Das Einverständnis kann auch in der Form eines hinweisenden Verhaltens erteilt werden. Ein hinweisendes Verhalten ist vor allem, wenn der Betroffene in die mit dem Videoüberwachungssystem betroffene Einheiten (Punkt VI.7) hineingeht, bzw. sich dort aufhält.

    5. Der Betreiber muss sichern, dass die persönlichen Daten der betroffenen Person, so besonders seine Privatgeheimnisse und Umstände seines Privatlebens vor unzuständigen Personen geschützt werden.

    6. Ein elektronisches Videoüberwachungssystem kann nicht an solchen Orten angewandt werden, wo es die menschliche Würde verletzt, so vor allem in Umkleideräumen, Dusch- und Waschräumen, Toiletten.

    7. Dauer der Lagerung der Aufnahme: Die fixierte Bildaufnahme muss mangels einer Verwendung mit einem Ablauf von 15 Arbeittagen, ab der Aufnahme gerechnet, vernichtet werden, bzw. gelöscht werden. Als Verwendung gilt, wenn die fixierte Bildaufnahme, sowie andere persönliche Daten als Beweis in einem gerichtlichen oder behördlichen Verfahren verwendet wird.

    8. Derjenige, dessen Recht oder rechtliche Interessen das Fixieren der Bildaufnahme, bzw. anderer persönlichen Daten betrifft, kann innerhalb von 15 Arbeitstagen ab der Fixierung gerechnet, mit der Bescheinigung seines Rechts oder rechtlichen Interesses beantragen, dass deren Verwalter die Daten nicht vernichtet, bzw. löscht.

    9. Auf das Ansuchen des Gerichts oder einer anderen Behörde müssen die fixierte Aufnahme, sowie andere persönliche Daten dem Gericht oder der Behörde unverzüglich geschickt werden. Wenn es zum Ansuchen innerhalb der davon gerechneten dreißig Tage, dass um das Umgehen der Vernichtung gebeten wurde, nicht erfolgt, müssen die fixierte Bildaufnahme, sowie andere persönliche Daten vernichtet, bzw. gelöscht werden, außer wenn die in Punkt 12.8. festgehaltene Frist noch nicht abgelaufen ist.

    10. Die fixierte Bildaufnahme, sowie andere persönliche Daten ist nur die in Vertretung des Betreibers verfahrende, zur Verwaltung der Aufnahme bestimmte Person berechtigt, kennenzulernen, wenn das im Interesse der Vorbeugung bzw. Abbrechung der rechtswidrigen Tat unumgehbar ist. Der Name der zum Kennenlernen der fixierten Bildaufnahme, sowie persönlichen Daten verwaltenden, oder aus einem anderen Grund berechtigten Person, der Grund und Zeitpunkt des Kennenlernens der Daten müssen in einem Protokoll festgehalten werden.

VIII. Rechtsmittelmöglichkeiten

  1. Der Betroffene kann um eine Information über die Verwaltung seiner persönlichen Daten bitten, sowie kann er um die Berichtigung, bzw. die – mit Ausnahme der in der Rechtsnorm angeordneten Datenverwaltung – Löschung oder Sperrung seiner persönlichen Daten unter der in Punkt VII.5 bezogenen Email-Adresse, bzw. im Kreis der mit der Datenverwaltung betroffenen einzelnen Tätigkeiten gemäß des dort Festgehaltenen bitten.

  2. Auf die Bitte des Betroffenen erteilt der Datenverwalter eine Information über die von ihm verwalteten Daten, das Ziel der Datenverwaltung, die Rechtsgrundlage, Dauer über die Daten des Datenverarbeiters und über seine in Verbindung mit der Datenverwaltung stehende Tätigkeit, weiterhin darüber, wer und aus welchem Zweck die Daten erhält oder erhalten hat.

  3. Der Datenverwalter berichtigt die nicht der Wahrheit entsprechenden persönlichen Daten, bzw. löscht die Daten, wenn:

a) eine Verwaltung rechtswidrig ist;

b) es der Betroffene möchte;

c) sie mangelhaft oder falsch sind – und diesem Zustand kann rechtsmäßig nicht abgeholfen werden -, angenommen, dass das Löschen von dem Gesetz nicht ausgeschlossen wird;

d) das Ziel der Datenverwaltung erlischt, oder die in dem Gesetz festgelegte Frist der Datenspeicherung abgelaufen ist;

e) das von der Behörde für Nationalen Datenschutz und Informationsfreiheit angeordnet wurde.

  1. Der Datenverwalter informiert den Betroffenen, weiterhin all jene, die früher die Daten zum Zweck der Datenverwaltung weitergeleitet haben, über die Berichtigung und die Löschung. Die Mitteilung kann unterlassen werden, wenn das die rechtlichen Interessen des Betroffenen hinsichtlich des Zweckes der Datenverwaltung nicht verletzt.

  2. Der Betroffene kann gegen die Verwaltung seiner persönlichen Daten Einspruch erheben, wenn

a) die Verwaltung (Weiterleitung) der persönlichen Daten ausschließlich zur Geltendmachung der Rechte oder rechtlichen Interessen des Datenverwalters oder Datenabnehmers notwendig ist, außer im Falle einer pflichtmäßigen Datenverwaltung;

b) die Benutzung oder Weiterleitung der persönlichen Daten zum direkten Zweck eines Geschäftserwerbs, einer Meinungsforschung oder wissenschaftlichen Forschung erfolgt;

c) die Ausübung des Rechts des Einspruchs durch das Gesetz ermöglicht wird.

  1. Der Datenverwalter überprüft – mit einer gleichzeitigen Aussetzung der Datenverwaltung – den Einspruch innerhalb der kürzesten Zeit ab dem Einreichen des Antrags, aber höchstens innerhalb von 15 Arbeitstagen, und über das Ergebnis informiert er den Antragsteller schriftlich. Wenn der Einspruch des Antragstellers begründet ist, stellt der Datenverwalter die Datenverwaltung – inbegriffen auch die weitere Datenaufnahme und Datenweiterleitung – ein, und sperrt die Daten, sowie informiert er über den Einspruch, bzw. die aufgrund dessen vorgenommenen Vorkehrungen all jene, an die er die Daten der mit dem Einspruch betroffenen Person früher weitergeleitet hat, und die verpflichtet sind, im Interesse der Geltendmachung des Einspruchsrechtes vorzugehen.

  2. Wenn der Betroffene mit der Entscheidung des Datenverwalters nicht einverstanden ist, oder der Datenverwalter die bezügliche Frist in Punkt 6 versäumt, dann ist er berechtigt, sich – innerhalb von 30 Tagen ab deren Mitteilung – an das Gericht zu wenden.

  3. Gerichtliche Rechtsgeltendmachung: Der Betroffene kann sich im Falle einer Verletzung seiner Rechte an das Gericht wenden. Das Gericht verfährt in der Sache außer der Reihe. Das, ob die Datenverwaltung dem Inhalt der Rechtsnorm entspricht, ist der Datenverwalter verpflichtet zu beweisen.

  4. Im Falle einer Verletzung seines Informationsselbstverfügungsrechts kann er von einer Anzeige, Beschwerde gebrauch machen:

9.1. Behörde für Nationalen Datenschutz und Informationsfreiheit
Anschrift: 1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/c
Telefon: +36 (1) 391-1400
Fax: +36 (1) 391-1410
www: http://www.naih.hu
E-Mail: ugyfelszolgalat@naih.hu

  1. Im Falle einer Verletzung Ihrer Rechte in Verbindung mit einem Minderjährige verletzenden, Hass anregenden, ausschließenden Inhalt, Berichtigung, den Rechten einer verstorbenen Person, Verletzung des guten Rufes können Sie von einer Meldung, Beschwerde gebrauch machen:

10.1. Behörde für Nationale Medien und Nachrichtenübermittlung
1015 Budapest, Ostrom u. 23-25.
Postanschrift: 1525. Pf. 75
Tel: (06 1) 457 7100
Fax: (06 1) 356 5520
E-Mail: info@nmhh.hu

 

Veszprém, den 25. Juni 2012

Gábor Zoltán Nagy, Generaldirektor

1 Die mit * gekennzeichneten Daten sind pflichtmäßig auszufüllen.

Ihre Reservierung wird vom Campingplatz/Appartementhaus abhängend von den freien Plätzen bestätigt, falls Sie uns Ihre Adresse angeben.

Bitte geben Sie Ihre Gruppenbestellung nicht hier ab, sondern schicken Sie ein E-mail direkt an den Camping.

Ihre Anfrage haben wir dankend registriert.

Wir haben Ihre Bestellung weitergeleitet!

Unsere Bestätigung schicken wir Ihnen abhängen von den freien Kapazitäten per E-mail zu.

Bitte halten Sie sich bereit, während wir Ihre Online-Buchung abschließen. Schließen Sie diesen Browser nicht!

Bei der Verarbeitung Ihrer Onlinebuchung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte verwenden Sie die Taste unten, um es erneut zu versuchen, oder wählen Sie eine andere Buchungsoption.

Ihre Online-Buchung ist erfolgreich vorbereitet. Mit einem Klick auf den untenstehenden Button werden Sie auf die Bezahlseite weitergeleitet . Sie haben 10 Minuten Zeit, um die Zahlung abzuschließen, bitte bereiten Sie Ihre Bankkarte vor. Wenn innerhalb dieser Zeit keine Zahlung empfangen wird, wird Ihre Buchung storniert. Sie können es jedoch jederzeit erneut versuchen.